Cigar Box Gitarren haben eine lange Tradition
 
Ab 1840 gab es erst Zigarrenkisten in der Form, wie wir sie heute kennen. Es gibt eine Radierung aus dem Jahre 1876, welche 2 musizierende  Soldaten zeigt, von denen einer eine Cigar Box GEIGE spielt. Auf der Kiste ist deutlich der Name der Zigarrenfirma FIGARO zu lesen.
 
Geboren wurde die Cigar Box Guitar in den Slums im Süden der USA. Man konnte sich nichts kaufen, aber es gab eine Zigarrenkiste, einen Besenstiel, ein paar Drähte und die Cigar Box Gitarre war geboren. Höhepunkt dieser Spezies war die Zeit ab 1930, später geriet das Instrument wieder etwas in Vergessenheit. Heute gibt es wieder Musiker, die damit spielen. Blues--- was sonst?
 
Waren es früher Muddy Waters, BB-King, Lightening Sam Hopkins, Mickey Mouse, Tom Waits, Bo Diddley, Jimmy Hendrix und  Paul McCartney, die eine Cigar Box Gitarre in Händen gehalten, live damit gespielt - oder Aufnahmen machten verstärkt und akustisch.
 
Normalerweise haben diese Instrumente 3 oder 4 Saiten. Meistens offene Stimmung G D G H. Es geht aber auch in E A D G ( Untere 4 Saiten einer Gitarre). Es wird aber auch gerne mit 6 Saiten gespielt. (Siehe linkes Instrument) Verstärkt wird durch eingebaute Transducer, Mikros oder Piezos. Dazu kann die Verstärkung durch Tonabnehmer (Tele wie im linken Bild ) dazugemischt oder auch einzeln genutzt werden.
 
Jedes Instrument ist ein Unikat.
Diese Seite ist im Aufbau. Kontaktaufnahme über schachtel@cigarsound.de

http://www.cigarsound.com

Impressum

Hörbeispiele